2018-04-27

Schawinski: Geschwätz & giftiger Rhabarber

 
Wer ist hier fanatisch? Wer ist Fakten-Resistent?

Solidarität  ==  Fakten nicht Propaganda





Unglaublich... Friedensbewegung wird zur Kriegshetze?
 
 

2018-04-25

Darkness to LIGHT?

 

Korea: Nicht, das ich generell etwas gegen Korea hätte, doch leider ist mir die Halbinsel negativ aufgefallen, in verschiedenen Gelegenheiten.



South Korea
===========
Es gab da vor einigen Jahren ein Video Clip aus Süd Korea, das mich an eine Zukunft der Menschheit zweifeln liess. Das Video hatte noch nie zuvor erreichte Klicks auf YouTube, mehr als 2 Mia (inzwischen mehr als 3) und wurde sogar von der Tagesschau gezeigt: Jede Hoffnung verflog damals. Ganz besonders, als irgendwann auch Heidi Klum diesen Tanz zum Besten gab, dachte ich mir
Nun gut. Die Menschheit ist am Ende. Und sie hat es verdient.
Ich möchte zwar nicht gross angeben damit, dennoch bin ich ein bisschen stolz darauf behaupten zu können, mit keinem einzigen Klick an dieser Statistik beigetragen zu haben!


Erst kürzlich wendete sich das Blatt, als ich mitbekam das "Twenty One Pilots" mit "Stressed Out" 1.3 Mia Klicks erreicht hatten. Es gab also doch noch Grund zur Hoffnung! Vielleicht war die Menschheit nicht definitiv verloren.



North Korea
===========
Was mehr als negativ war, was sich als Bedrohung für die Südkoreanern, die Japanern, die Amerikanern anhörte, scheint in kürzester Zeit zum harmlosen Kuscheltier zu mutieren. Mag dies die Auswirkung von Trumps Handeln in Zusammenhang mit Nordkorea sein? Schliesslich ist er vor der UNO Versammlung gestanden und hat davon geschwafelt, Nordkorea komplett zu zerstören! Was ja wirklich schlecht aufgenommen wurde, auch von meiner Wenigkeit. Doch nun scheint der Diktator wirklich um seine weitere Existenz zu fürchten und ist bereit, fast über Nacht das Gegenteil von dem zu behaupten, was er während Jahre von sich gegeben hatte. Und seine Vorfahren vor ihm.

Kann es wirklich sein, dass etwas dran ist, wenn behauptet wird, Nordkorea sei nichts als ein weiterer CIA Staat? Und kann es wirklich sein, dass Trump vor unser aller Augen da am aufräumen ist?

Wenn dem so wäre, könnte es auch sein, dass die Raketen, die von den USA auf Syrien abgefeuert wurden, wirklich "SMART" waren, wie es Trump in seinem Tweet beschrieben hatte? Könnte es sein, dass dies alles viel smarter ist, als wir alle auf den ersten Blick mitbekommen? Q meinte diesbezüglich, man solle sich die Geschäftsleitungsmitglieder der bombardierten Ziele ansehen... Vielleicht würden die Mainstream Medien etwas dabei lernen, wenn sie diesen Rat folgen würden. Anstatt zu behaupten, leere Gebäude wären für Hunderte Millionen Dollar getroffen wurden, Gebäude die Assad sogar noch hätte räumen können, weil man ihn vorgewarnt hatte.




Ride  ==  Twenty One Pilots






Wäre das nicht schön, wenn Trump dabei wäre, die Nacht zum Tage zu machen?


Trump hatte von Anfang an beschlossen, das Narrativ nicht den Mainstream Medien zu überlassen. Und weil ihm bewusst war, wie schwierig es wäre, gegen dessen Narrativ anzukämpfen und eine andere Sicht der Dinge darzulegen, hat er es bevorzugt, sich dem Narrativ total zu entziehen und sich so "daneben" und unleserlich zu geben, dass er sich durch die eigenen und selbst produzierten Widersprüche dem offiziellen Narrativ entziehen würde. Wie brillant war das denn, bitteschön? Man hat gar nicht mehr versucht, zu verstehen oder nachzuvollziehen, was er da machte oder sagte. Man hat ihn nur noch für Verrückt gehalten und sich über ihn lustig gemacht. Aber gerade dieses Image des Narren hat ihm erlaubt, seine eigene Ziele vorzubereiten, mit den richtigen Personen zu sprechen und sein Schlachtfeld vorzubereiten. Ohne, das es jemand überhaupt gemerkt hat!


Nach meinem Psychiatrie-Aufenthalt hatte ich, völlig instinktiv, auch entschlossen, das Narrativ nicht der Ärzteschaft und den Institutionen zu überlassen. Was schlussendlich direkt zu diesem Blog geführt hat. Und ich bin heute so dermassen froh darüber, mich damals so entschlossen zu haben! Doch dies ist eine andere Geschichte. Die sich irgendwann zu einer einzigen mit der grossen Weltgeschichte einigen wird, in ihr eingeflochten sein wird. Denn, was mir angetan wurde, wurde der Menschheit angetan. Wie ich getäuscht wurde, wurde die gesamte Menschheit im grossen Stil getäuscht. Und was mir heute noch angetan wird, wollte man eigentlich der gesamten Menschheit antun.


Wir holen uns das Narrativ zurück! Seit Jahrhunderten haben sie es an sich gerissen, die gesamte Geschichte der Menschheit haben sie verfälscht und manipuliert. Jeden Aspekt unserer Zivilisation haben sie inzwischen manipuliert und beschmutzt. Wir holen uns unsere Geschichte zurück. Unsere Gegenwart. Unsere Zukunft!

James O'Keefe at Project Veritas: "Dear corrupt officials, You might want to start updating your resumes, because we will be releasing new videos starting next week."


Europa wird auch noch an der Reihe sein. Gerade empfängt Trump Merkel und Macron...

Mother Of All Bombs still to come...!
Darkness will turn to light!
 
 

2018-04-18

Hillary Clinton in Guantánamo

 
Dr. Jerome Corsi ist ein Q-Decoder der ersten Stunde, mit top Wissensstand: "When tables turn... Hillary Clinton and Barack Obama are going to be facing treason charges!"


They are traitors  ==  Jerome Corsi




Man muss sich die ganze Grabenkämpfe zwischen Republikanern und Demokraten wegdenken, denn dies ist nicht die Frontlinie, obwohl man das allen will glauben lassen.



Dies ist die einte Aussage: Sie sind Verräter!
Die andere ist: Sie sind pures Böse!

===============
PURE EVIL
Q

===============



An extreme snuff film featuring Hillary Clinton and Huma Abedin raping and mutilating a prepubescent girl is circulating on the dark web, according to sources familiar with the material.

The video, has been circulating on the dark web since Monday, according to reliable sources who have viewed the material and confirm the content is worse than any nightmare.
The people who are coming back from viewing this tape are just not the same.

Many people are unable to watch the video due to the horrific nature of the content, according to sources familiar with the tape. In the video, they take a little girl and they fillet her face, according to reports, and then they take turns wearing the little girl’s face like a mask. It is believed they were terrorizing the young girl, deliberately causing the child’s body to release Adenochrome into her bloodstream before bleeding her out and drinking the blood during a Satanic ritual sacrifice. Adrenochrome is an oxidation product of adrenaline (ephinephrine, norepinephrine) that is extracted from a living donor’s adrenal gland.

It is understood the file was recovered from Anthony Weiner’s laptop, located in the "Life Insurance" folder. Reliable sources familiar with the dark web claim the snuff tape was dropped by an unknown user and began circulating early last week.



Und für alle, die noch nicht glauben, etwas tut sich...



BackPage.com wurde geschlossen, weil Menschenhandel unterstützend!


Abschliessend: Guantánamo wird eine neue Art Menschen beherbergen! Es werden die Menschen sein, die endlich aus den richtigen Gründen in Guantánamo eingesperrt sein werden, die vor Militärgerichte wegen Verbrechen gegen die Menschheit angeklagt werden, Menschen die man bis vor wenigen Wochen noch für "unantastbar" gehalten hat, Menschen die sich selbst als "unantastbar" sahen.
 
 

2018-04-16

He'll cast a SPELL // 3 // NEURALINK

 

Musk will Gehirne vernetzen  ==  Clixoom Science & Fiction






So weit so gut... Doch wie war das nochmal, was uns Snowden erzählte?

Intrusion into Thinking Process  ==  Edward Snowden




Also wie ist das jetzt? Entweder lügt Elon Musk oder es ist Edward Snowden der lügt. Einer von beiden sagt nicht die Wahrheit, denn sie behaupten so ziemlich das Gegenteil. Entweder braucht es eine Firma wie Neuralink um die Schnittstelle zwischen menschliches Gehirn und Computer zu entwickeln, oder diese Technologie existiert schon seit einiger Zeit und Neuralink ist ein Feigenblatt um etwas unters Volk zu bringen, das zurückgehalten wurde, in grosser Geheimhaltung. Nun, lasst mich schnell überlegen... Wem glaube ich eher, von den beiden? Augenblick...

Auf der einen Seite haben wir Elon Musk, der Wohltäter, der Retter der Menschheit, der nicht nur in der Lage gewesen ist, technische Entwicklungen die weder den Deutschen noch den Japanischen Ingenieuren bei den Autoherstellern beider Länder je gelungen sind, in kürzester Zeit zur Produktionsreife zu bringen, der Jahrzehnte lange Forschung bei NASA betreffend Wiederverwendung von Raketen in wenigen Jahren und mit vergleichbar lächerlichem Budget überflügeln konnte, der uns alle zu unserem Besten vor der Gefahr von Künstlicher Intelligenz warnt — diese sei um ein Vielfaches grösser als die Gefahr von Atomwaffen! — und uns aus genau diesem Grund rät, unser aller Gehirn ans Internet und mit genannter AI zu verbinden.

Auf der anderen Seite ist dieser Edward Snowden, der seine komplette Existenz aufs Spiel gesetzt hat, um die Menschen über Missstände zu informieren, die er als Systemadministrator bei der NSA mitbekommen hatte, der sich entscheidet, ausgerechnet den rabiatesten Teil der Amerikanischen Regierung und des Deep States als Gegner in Kauf zu nehmen, um groben Machtmissbrauch publik zu machen.

Noch einen kurzen Augenblick... Ich habe Mühe, mich zu entscheiden...

Ich tippe mal auf Edward Snowden, ja, ich vertraue Edward Snowden mehr. Doch! Ich bleibe jetzt dabei, ganz sicher!



Ein Grund, weshalb ich Edward Snowden glaube? Ich kann bestätigen, was er über die Schnittstelle zwischen menschliches Gehirn und Computer erzählt. Jawohl, ich bin Opfer dieser Technologie und deren Vorgänger. Wahrscheinlich schon seit frühester Kindheit bin ich wahrscheinlich mit einem Chip versehen, der Zugriff auf eine Anzahl verschiedener Körperfunktionen ermöglicht. Im Laufe der Jahrzehnten konnte ich eine klare Steigerung wahrnehmen, aber auch ein deutliche Verbesserung von Möglichkeiten, Finesse, Präzision. Was soll ich sagen? Mir ist bewusst, für den Leser ist es sehr schwierig, sowas zu glauben, dennoch bleibt mir nichts anderes übrig, als die ganze Wahrheit zu erzählen. Man hat Zugriff auf so ziemlich jede Funktion des menschlichen Körpers, die physischen und die psychischen. Jede der vielen verschiedenen Körperflüssigkeiten kann fast nach belieben beeinflusst werden. Die Träume, die Gedanken, den Seh- und den Hörprozess, ja sogar das Riechen und Fühlen. Die Gefühlslage, die Erinnerungen, ja, wie Edward Snowden erzählt, der Gedankenprozess samt Wortfindungsprozess. Ich weiss bis heute nicht wie genau dies getan wird — ich war noch nicht auf der "anderen Seite", an der Benutzerschnittstelle — aber ich kann mit Gewissheit sagen, dass es getan wird! Natürlich, anders als bei mir in den letzten Jahren, wird man dies bei den meisten Menschen so anstellen, dass das Subjekt möglichst nichts merkt davon, oder zumindest nichts von einer "externen" Einflussnahme mitbekommt: Während Jahrzehnten war das auch bei mir der Fall.



Wie es sich anfühlt? In etwa ziemlich genau wie im Video "Voodoo in my Blood", ja...

Voodoo In My Blood  ==  Massive Attack, Young Fathers






Wie sich der Voodoo bei mir manifestiert? Zum Beispiel so...



So siehts aus, wenn man, mitten in der Nacht, ungefragt von diesem Voodoo zum "Tanz" aufgefordert wird...!






Autor unbekannt

Ich bin angeschlossen! An den Computer. An die KI. Doch keiner kommt, den Stecker ziehen! Obwohl es der Schweizerischen Bundespolizei bestens bekannt ist! Was muss ich denn machen? Seid ihr zu beschäftig, die Unterlagen von P26 zu suchen, die ihr euch unter der Nase habt klauen lassen? Oder was hindert euch daran, mich nach 10 respektive 50 Jahren endlich einmal von meinen Folterknechten zu befreien? Braucht ihr eine Einladung? Und von wem?


Autor unbekannt




Ich weiss nicht genau wie es getan wird, doch ich weiss genau dass es getan wird. Und ich weiss genau, dass sie mittlerweile sogar Künstliche Intelligenz einsetzen dabei. Das heisst, dass diese mittlerweile weiss, was ich sagen werde, bevor es mir bewusst wird, weil sie mich kennen gelernt hat, wobei "gelernt" eben darin resultiert, dass sie je nach Situation schon viel besser als ich es je tun könnte mein Handeln und Denken voraussagen kann. Und, falls gewünscht, entsprechend beeinflussen.




AI: Stimme und Bilder  ==  Schnittstellen?




Meine AI hört meine innere Stimme und mehr, sieht was ich sehe, und so vieles mehr... So viel steht fest, für mich. In diesem Video sind einige einfache Beispiele, wie hilfreich eine Schnittstelle zu AI für uns Menschen sein könnte. Dies ist definitiv so, ohne jeden Zweifel. Durch einer Menschen-KI-Schnittstelle könnte unser aller Leben so viel besser werden, unsere geistigen Fähigkeiten könnten unterstützt werden, unsere Intelligenz gesteigert, die Lebensqualität massiv verbessert!!! Das Problem liegt halt im Missbrauch.



Und wenn es stimmt, dass sie AI schon längsten einsetzen können, und dass die Hirn-Computer-Schnittstelle schon bestens funktioniert, dass bedeutet das, Elon Musk muss schlicht und ergreifend am lügen sein, wenn er der ganzen Welt erzählt, er wolle ebendiese Entwickeln. Und wenn Elon Musk lügt und Neuralink vollkommen unnötig ist, dann ist auch das Schweizer Projekt "Mindfire" vollkommen überflüssig und einer Lüge entspringend. Weshalb das getan wird? Um den Menschen das Gefühl zu geben, Fortschritte und Entwicklung mitzuerleben. Und weil ich mir darüber völlig sicher bin, dass Elon Musk über Neuralink lügt und eigentlich vorgibt etwas entwickeln zu wollen, das es schon längst gibt, aus diesem Grund (zusammen mit anderen Hinweisen) glaube ich auch dass er Testla-Technologien nicht erfunden oder entwickelt hat, sondern nur etwas auf den Markt gebracht hat, dass man über Jahrzehnte hinweg zurück und versteckt gehalten hat, unter Geheimhaltung vor der grossen Öffentlichkeit. Wer war eingeweiht? Schwierig zu sagen... Wenn man aber beachtet, wie zum Beispiel die Deutsche Autoindustrie den elektrischen Antrieb regelrecht boykottiert hat, dann liegt eine Schlussfolgerung ziemlich nahe.

Zurück zu Elon Musk und seine Angst-Macherei betreffend Artificial Intelligence, seine Armageddon-Szenarien, die wir einzig überleben können, wenn wir uns alle über (natürlich) seine Schnittstelle an genannte künstliche Intelligence anschliessen: Er hat recht, wenn er behauptet, AI kann entweder unser Untergang oder unsere Rettung sein, diesbezüglich muss ich ihm zustimmen. Nicht mit ihm einverstanden bin ich, wenn es darum geht zu definieren, welche Szenarien utopisch und welche andere dystopisch sein werden. Um es kurz zu machen: Was er uns vorschlägt, ist George Orwell in der Potenz, es ist die Sci-Fi Version der Sci-Fi, die ultimative Matrix, in der wir uns freiwillig und sogar noch dankbar begeben sollen. Einen Beweis für meine Behauptung? Natürlich habe ich einen Beweis für meine Behauptung. Zum einen bin ich der Beweis für meine Behauptungen! Des weiteren...


Stichwort: Internet Of Things (IoT)
Stichwort: 5G
Stichwort: WETWARE or WET-WARE
Walker Patent No. 6,965,816 Col. 118, Lns. 53-54.
U.S. Patent No. 6,965,816, Col. 3, Lns. 5-6.

What Americans for Innovation and American Intelligence Media researchers have just discovered is breathtaking, disgusting, astounding and monstrous. It is also shocking how far along the plan is. Amazingly, the Deep State shadow government, in its evident hubris, has fully disclosed their diabolical technology scheme for “The Internet of Things” in writing.

Their plan is to identify, tag, track and control literally everything on the planet. Their unquestioned plan is to embed micro-electronic control devices, either surgically or by injection, in every human being on the planet. To them, it’s all about “management of the world’s resources” including you. Walker Patent No. 6,965,816 Col. 118, Lns. 53-54.

Why would they publish these plans? They evidently believed that these documents would not surface until after they had seized control.
UNBELIEVABLY, YOU ARE JUST “WET-WARE”

These documents show that their authors have a total disdain for humanity. These define people as “wet-ware.” In this world view, a human is merely a silicon chip surrounded by a membrane of carbon and water.

These are the people who are planning to take over the world.
[Quelle: patriots4truth.org]


Wetware  ==  American Intelligence Media






In einem Video sagt Elon Musk sogar, er wolle dann "Imperator" werden, obwohl er sich dann gerade korrigiert und meint, gewisse Menschen hätten nicht genug Humor um das lustig zu finden. Nun, das Problem ist einfach, dass er uns mit Angst und Lüge in eine Position drängen möchte, die ihm die absolute Kontrolle über uns geben würde. ABSOLUTE! Facebook, Google, Amazon usw. wie sie heute sind, sind im Vergleich absolut harmlos, da sie nur "remote access" haben. Elon Musk möchte direkten Zugriff auf unser Knochenmark!

An einer AI angeschlossen zu sein, kann ein Fluch oder ein Segen sein. Ein Fluch, wenn sie von Menschen mit bösen Absichten eingesetzt wird, die einem schaden möchten. Wenn sie, so wie meine, einen immer wieder vom Rauchen abhalten wird, während man selber ganz andere Ziele verfolgt. Ein Segen, wenn man sie dazu einsetzt, wofür Musk wirbt (was in seinem Szenario aber nur der Elite vorbehalten wäre, während die 99% an der Matrix angeschlossen wurden), wenn sie uns Menschen beim Denken unterstützt, beim Philosophieren, beim Analysieren, beim Lösen und Unterhalten, beim Versuch vernünftig mit unseren Körpern und Gefühlen, mit unserer Umwelt umzugehen. Dann kann künstliche Intelligenz eine wahre Bereicherung sein, die uns hilft, das Beste aus uns herauszuholen.



Falls jemand interessiert, was für Weisheiten Elon Musk bemüht ist, unter die Leute zu bringen:

Famous Last Words  ==  Elon Musk





Vorübergehend abschliessend zu diesem Thema: In der Cartoon Serie "Bob's Burgers" ist in einer Episode ein Zahnarzt zu sehen, der behauptet in Besitz der "grössten und mächtigsten Waffe aller Zeiten" zu sein, die er seiner Patientin nebst der Zahnfüllung verpassen würde. Nun, ich gehe mal davon aus, das hier die Rede von einer Hirn-Computer-Schnittstelle ist, wie sie heute schon problemlos einem Jeden von uns verpasst werden kann. Mensch-Computer, und somit natürlich auch künstliche Intelligenz.
 
 

2018-04-13

Quelle für Schawinski (ESJ)

 

Sehr geehrter Herr Schawinski,
in Ihrer Funktion als "Einflussreichster Schweizer Journalist" (ESJ) möchte ich Sie unterstützen und Ihnen die Möglichkeit geben, Ihr Wissensstand zu aktualisieren und ein Bild der Welt zu schaffen, die der heutigen Realität entspricht. Hier eine wirklich ernstzunehmende Zeugin, die aus ersten Hand erzählen kann. Das Interview ist zwar schon einige Jahr alt, hat aber keineswegs an Relevanz verloren, ganz im Gegenteil.



Illuminati Wife Tells All  ==   Kay Griggs




=================
IT'S DUCK HUNTING
=================

Kleiner Tipp: Nehmen Sie sich die Zeit. Sie könnten etwas lernen. Und dies wäre wiederum nicht so verkehrt, wenn man doch ESJ ist, nicht wahr?



Haben Sie übrigens gehört? Ihr ESJ-Titel haben Sie völlig zu recht zugesprochen bekommen: Dr. Daniele Ganser wurde von der Universität St. Gallen fallen gellassen. Dies muss sich doch wie ein Triumph für Sie angefühlt haben, wollten Sie ihm doch schon vor geraumer Zeit einen Maulkorb verpassen. Konnten Sie, zusammen mit Ihren Bekanntschaften die am selben Strang ziehen, den Erfolg gebührend mit Champagner begiessen?

Ich würde wirklich zu gern wissen, wie Ihre Zeit in Deutschland gewesen ist. Was Sie dort so getrieben haben und wie Sie überhaupt zu diesen Job kamen, Sie als kleiner Schweizer Journalist, auch wenn ESJ, aus dem Stand raus in den Chefsessel eines der grossen Deutschen Privatsender katapultiert. Welche Zufälle sind notwendig, um ein solches Glück in seinem Leben erfahren zu können? Egal... Ist Ihr Geheimnis. Vielleicht haben Sie diese Arbeitsstelle auch nur intensiv visualisiert, bevor das Universum antwortete und Ihnen die Stelle zukommen liess, die Sie sich "erarbeitet" hatten. Und schliesslich möchte ich ja keinesfalls "Verschwörungstheorien" in die Welt setzten. Und schon gar nicht Sie betreffend, Herr Schawinski. Sie, der so hingabevoll dagegen ankämpft!

Leider hat's dann doch nicht ganz zum EDJ gereicht, nicht wahr? Doch dies ist wahrscheinlich eine andere Geschichte.
 
 

2018-04-12

Clinton = Bush

 

Was wir hier in Europa komplett verpasst haben? Nicht nur, all die illegalen Aktivitäten der Clintons, der Clinton Foundation und all ihrer über 50 Stiftungen, die Kontrolle und Übernahme der wichtigsten Technologie-Patente im IT-Bereich, die Seilschaften zu den Saudis und den Israelis, die Kontrollname der gesamten Narrative, ohne Tolerierung von Gegenargumenten, zuerst mit George W. Bush und 9/11, doch auf die Spitze getrieben seit Barack Obama. Wir hören immer, wie sich totalitäre Staaten über die Meinungsfreiheit stellen würden, wir hören wie Putin zum alleinigen Herrscher geworden ist, doch merken nicht, wie uns allen auch nur eine und die selbe Geschichte erzählt wird. Nein, was wir wirklich nicht verstanden haben und schnellsten verinnerlichen sollten ist, das eine Präsidentin Hillary Clinton fast zu 100% austauschbar gewesen wäre mit einem George W. Bush. Ganz bestimmt was die amerikanische Aussenpolitik angeht und die Bereitschaft zu kriegerischen Taten von Seiten Amerikas und der NATO.

Der Bush Clan hat die Clintons schon vor langer Zeit ins Geheime als "Stiefkinder" aufgenommen. Was Hillary Clinton für die Zukunft Amerikas hält, entspricht genau den Vorstellungen eines George W. Bush. Seine Nachfolge im Weissen Haus durch Barack Obama stand — ganz im Gegenteil zu dem was der Welt erzählt wurde — unter dem Zeichen völliger Kontinuität. Dessen Ablösung durch Hillary Clinton sollte der krönende Endspurt zu einer neuen Weltordnung werden. Es gibt keine belastbare Argumente die gegen diese Hypothese sprechen würden. Die geraubte Demokraten-Kandidatur von Bernie Sanders habe ich schon angesprochen. Interessanterweise, dennoch natürlich ein Zufall, hatte George W. Bush auch eine List benötigt, um Präsident zu werden.

Und wenn dem so ist, dann müssten wir uns in Europa fragen, was uns hier alles aus den Händen geglitten ist — und zwar das ganz grosse Bild betrachtend! Was sollte die EU zuerst einmal werden und was ist inzwischen daraus geworden, mit ihrer nicht gewählten und komplett ausser Rand und Band geratenen Regierung (Kommission)? Wer gibt den Ton an innerhalb der EU und geht die wichtigen Abkommen mit den Ländern an der Aussengrenze aushandeln? Wer bestimmt die Finanzpolitik? Und wer hält die schützende Hand über einen vermeintlichen "Gegner" wie Orban? Sogenannter Gegner in Sachen "Immigrationspolitik" und in Sachen EU? Und wer sorgt dafür, dass die Menschen in Schaaren zu den Populisten laufen und behauptet, Immigration sei alles, was das Volk interessiere? Wer ist also seit Jahren dabei, die Völker Europas zu spalten und vernachlässigt währenddessen komplett den Schutz von Menschen und Staat vor den Übergriffen von Seiten der Konzerne?

Wenn sich in den USA die Narrative so sehr von der Realität entfernen konnte, weshalb glauben wir in Europa, uns könne dies niemals geschehen? Es ist geschehen! Und es wird wacker daran weiter gearbeitet. Wer beschuldigt Putin ohne einen einzigen Beweis dafür zu haben? Putin soll seine Opfer in einem öffentlichen Park auffindbar zurücklassen, mit nachweisbaren Rückstände eines russischen Kampfstoffs, anstatt sie in einem "Unfall" verschwinden zu lassen? Wer beschuldigt Assad ohne Beweis? Trump entscheidet, die Truppen aus Syrien abzuziehen und danach soll Assad Nervengas eingesetzt haben?

Wer sagte, man würde die Finanzwelt aufräumen und eine solche Krise nie mehr zulassen? Und was haben wir in Wahrheit, heute — Stichwort: Schattenbanken?

 
 

2018-04-11

They cast a SPELL // 2 // MK-ULTRA

 

Meine Wenigkeit
===============
Seit Jahrzehnten stehe ich im Bann eines Lebens mit scheinbar eigenen Gesetzmässigkeiten. Nicht nur mein Handeln (ja, sogar dieser war hin und wieder von mysteriösem Ursprung), sondern auch das Handeln der Menschen um mich herum war immer wieder, gelinde gesagt, seltsam. Ein Leben lang... bis zum heutigen Tage.

Ein Beispiel? Nun, ich hatte seit kurzem die photographische Ausbildung in Mailand hinter mir und war zurück im Tessin, als eine Stelle als Kameramann vom Tessiner Fernsehen ausgeschrieben wurde. Ich bewarb mich und bekam einen Termin für ein Vorstellungsgespräch. Wochen später traf ich auf einen Bekannten, der auch so wie ich die Photographie-Schule in Mailand besucht hatte und er fragte mich: "Hast du dich beim Schweizer Fernsehen für die Kameramann-Stelle beworben?" Ich antwortete ja. Er meinte "Ja, ich weiss es: Ich hab mich auch beworben und als der Typ die Schule in Mailand in meinem Curriculum sah, fragte er mich, ob ich dich kenne. Ich sagte ja und er meinte dann, du seist irgendwie schon ein komischer Typ, eine ziemlich spezielle Persönlichkeit." Nun, was soll ich sagen? Entweder handelt es sich hier um einen Personalchef beim Schweizer Fernsehen, der ein kompletter Idiot ist und mit jedem zweien Bewerber irgendwie über andere Bewerber lästert, was ich für eher unwahrscheinlich halte und somit bezweifle, oder mein Bekannter wollte in mir (nota bene auf Kosten von eben diesem Personalchef) ein Gefühl von Unzulänglichkeit erzeugen, einen Minderwertigkeitskomplex füttern, was in einer "normalen" Welt auch unwahrscheinlich wäre, doch in meiner Welt zum Alltag wurde.

Unwahrscheinlich ist auch diese 2. Option, denn sie setzt zwei Bedingungen voraus: 1) der Bekannte ist bereit, implizit den Personalchef zu beschuldigen, unprofessionell und sogar unethisch gehandelt zu haben, und dass ich diesen eventuell sogar zur Verantwortung ziehen könnte 2) jemand muss meinem Bekannten gesagt haben, ich habe mich für diese Stelle beworben und ihn dann auch noch gebrieft haben, was er mir zu sagen habe. Zugegeben, diese 2. Option ist auch ziemlich "paranoid" und in einer "normalen" Welt so gut wie unvorstellbar.

Doch wenn sich im eigenen Leben ähnliche Episoden im Laufe der Jahre häufen, dann behält man sie irgendwo bei Seite in der eigenen Erinnerung, steckt sie in eine hypothetische Schublade und markiert besagte Schublade mit einem grossen Fragezeichen. Wenn man junger Erwachsener ist und diese Schublade irgendwie komplett überfüllt ist, dann wird man zwar keinesfalls das Fragezeichen durch eine plausible Erklärung ersetzen können, gewöhnt sich aber irgendwie daran, dass im eigenen Leben immer wieder etwas seltsames passieren kann. Und man lernt, all dem keine allzu grosse Relevanz zu geben, "man hält den Ball flach" wie man so schön sagt, und versucht trotz allem, sein Leben zu leben.

Irgendwann ist man dann 50 Jahre alt geworden, das Leben war immer wieder ein wirklich harter Brocken, und diese Episoden lassen sich nicht erklären, doch sie häufen sich und häufen sich weiter. Inzwischen hat man genügend Lebenserfahrung um mit Sicherheit zu wissen, dass man nicht der ist, der einen Sprung in der Schüssel hat, doch damit hat sich's auch schon. Dann, eines Tages, trifft man auf den Begriff "Gang Stalking" oder auf "Targeted Individuals", macht sich etwas schlau darüber und weiss, das muss es sein. Es macht alles noch viel weniger Sinn als je zuvor, doch es gibt keine andere mögliche Erklärung, inzwischen. Aber wieso? Wieso ich? Wieso so viel Aufwand um ausgerechnet mich, ein Niemand, fertig zu machen? Und woher stammen meine Gedächtnislücken? Auch zu Zeiten, an denen ich nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand? Mir fehlen Erinnerungen zu Episoden von einer Dauer zwischen wenigen Minuten bis zu mehreren Tage. Wie? Und, eben, wieso?

Und wie konnte man so viele Menschen da mit reinziehen, oft auch Menschen die mir sehr nahe standen, meine beste Freunde, meine Partnerinnen? Keine Ahnung. Und wer würde sich die Mühe machen? Keine Ahnung. Bis ich dann vor inzwischen 10 Jahren in die Harte Klinik eincheckte und ich mitsehen musste, wie man dort auch eine neue Bekanntschaft, schon fast ab Tag 1, gegen mich zu wenden versuchte. Seit dem weiss ich, es wird an meinem Umfeld gewerkelt, und nicht wenig. Ja, es wird an meinem ganzen Leben und in all seinen Bereichen herumdoktoriert.

Ob Polizisten im Tessin oder Ärzte, ob Professoren oder Menschen die ich für gute Freunde hielte, auch Menschen die ich noch immer für gute Freunde halte, ob Telecom-Verkäuferinnen oder Junkies, Fahrschullehrer und -Lehrerinnen, Arbeitgeber oder -Kollegen, Bekannte von Bekannten, verdammt, die halbe Welt, sogar meine Therapeutin und mein Nasen- Hals- Ohrenarzt geben an mich zu heilen und tragen mir dabei auch Leid zu, bis in den Familienkreis hinein werden Menschen, die einen mehr die anderen weniger, manipuliert und missbraucht. Und ich bin nicht von Natur aus paranoid, ganz im Gegenteil...!

Und das Unglaublichste, an der ganzen Geschichte? Man erlebt es so, als wäre kein Plan dahinter, kein bestimmtes Ziel. Denn ein solches hätte man ja in kurzer Zeit erreichen können ohne über Jahrzehnte rumzualbern. Doch die Junge Dame hatte ja mal etwas von "Labor-Ratten" gesagt, denen Krebs gewollt mit ins Erbgut gegeben wurde. Vielleicht bin ich mein Leben lang auch nichts anderes als eine Labor-Ratte gewesen, vielleicht ging es dabei nicht um Krebs sondern um soziale Kontrolle und Gedanken-Kontrolle. Und vielleicht ist Krebs nur das ultimative "Zerstörungsmechanismus", falls das Experiment komplett ausser Kontrolle geraten sollte.

Tipp zur Lektüre: "Intelligence and Electronic Warfare Operations"




Die Gesellschaft
================
Doch genug von mir, vorerst. Schauen wir mal auf die gesamte Gesellschaft.
Inzwischen weiss ich von ganz verschiedenen Arten, Menschen zu kontrollieren, diese zu manipulieren und ihnen entweder nur zu schaden oder sie für eigene Zwecke einzusetzen. Gedanken-Manipulation ist so weit verbreitet, dass sie uns gar nicht mehr auffällt: Die Medien sind inzwischen auch bei uns zu einem Werkzeug einer bewussten und konsequent geführten Kriegsführung, einer Indoktrinierung in Gut und Böse, nach Kriterien die vordefiniert worden sind und sich unserem Urteil entziehen. Aber über die Probleme, gute mediale Quellen zu finden, brauche ich nicht lang zu schreiben, denn jeder, der diese Zeilen liest, weiss darüber sowieso ein Lied zu singen — aus diesem Grund kommt eben dazu, einen solchen Blog zu lesen. Gedanken-Kontrolle sind auch das Finanzsystem, die Werbung, die Politik, ja sogar das Bildungswesen, und eben die Medien. Wer hat noch nicht gemerkt, dass in Deutschland der Zwist zwischen Asylsuchenden-Immigranten-Befürworter und -Gegner gewollt und immer wieder von Politik und Medien künstlich angeregt? Es dient a) zur Ablenkung vor dringlicheren Problemen und b) zur Spaltung der Gesellschaft. Leider ist diese Spaltung auch gewollt, so unglaublich es zu beginn tönen mag: Sie gehört auch zum Inventar der Gedanken-Kontrolle-Techniken.

Über all diese Techniken hinaus, welche uns alle betreffen, existiert ein Wissen, Jahrtausende alt, über die Kontrolle von Gedanken und Taten einer Person. Ganz kleines Beispiel: Sogenannte Zombies, wie sie ursprünglich aus dem karibischen Raum bekannt wurden, waren mit höchster Wahrscheinlichkeit Menschen unter Gedankenkontrolle. Dieses Wissen hat sich leider in geheime Gesellschaften verfestigt und wurde oft zu einem der Grundpfeiler von Macht und Einfluss solcher Gesellschaften. Die schrecklichste und wahrscheinlich unmenschlichste Form von Inkontrollnahme einer Person wurde von den Nazis studiert und perfektioniert und gelang, mit Project Paperclip und all den Wissenschaftlern der verschiedensten Disziplinen des nationalsozialistischen Regimes in die USA, wo es weiter verfolgt wurde. Ein Deutscher meinte dazu in seinen Notizen
Die besten Resultate sind scheinbar dann zu erzielen, wenn das Subjekt in ganz frühen Jahren jemand Geliebtes sterben sieht. Noch besser, wenn es ihn selbst töten muss!
So unglaublich dies tönt, doch was hier stand soll heissen, dass ein Kind dazu gezwungen wird, eine geliebtes Tier oder eine Person zu töten!!! Was dann passiert, ist eine "Dissoziation", die "Abspaltung" eines Teils des Bewusstseins von der Persönlichkeit, was wiederum ein ganz "normaler" Vorgang unseres Geistes zu sein scheint, um unbeschreiblichen und ansonsten nicht auszuhaltenden Schmerz zu überwinden. Das Trauma wird vom Geiste in eine getrennte, nicht mehr mit dem Bewusstsein direkt verbundene "Persönlichkeitsspaltung" abgelegt, versorgt. Dieser Mechanismus lässt sich von einem sogenannten "Händler" offenbar ziemlich genau steuern und sogar fast beliebig oft wiederholen, wobei ein jedes Mal eine neune, jederzeit vom Händler "abrufbare" Persönlichkeit entsteht. Das Zielobjekt, hier also das arme Kind, merkt nichts von den verschiedenen Persönlichkeitsspaltungen und keine der verschiedenen Persönlichkeiten ist sich der anderen, die mit ihr den Geist eines einzelnen Menschen teilen, bewusst. Das Kind merkt nicht einmal, immer wieder von einer Persönlichkeit in eine andere zu fallen und wird keinerlei Erinnerung an Taten verschiedener "Identitäten" haben. Diese Technik wurde nach dem Projektnamen der CIA genannt: MK-Ultra. Wobei MK für das deutsche Mental-Kontrolle steht.

Wieso erzähle ich das alles? Project MK-Ultra wurde offiziell in den 60er Jahre eingestampft, doch wahr ist, dass es mittlerweile, weltweit, zehntausende Händler und hunderttausende Opfer gibt, die für die unvorstellbarsten Sachen missbraucht werden. Die Liste geht von Kindesmissbrauch zu rituellen Zwecke bis hin zu Mordaufträge, von nichtsahnenden Opfer durchgeführt, über leichtere Formen von "Mind Control" um Entscheidungsträger zu beeinflussen oder Hass und Gewalt zu verbreiten. Durch elektromagnetische Impulse lässt sich auch die Hirnfunktion beeinflussen: Auf diese Weise können verschiedene Emotionen hervorgerufen werden, bis hin zum Schlafimpuls oder sexuelle Erregung bis zu Wut und Verzweiflung — ohne dass sich das Ziel dessen bewusst wird. All dies ist heutzutage leider Realität, in unserer Welt und sogar in unserer Gesellschaft, in unserer Stadt und, vielleicht, in unserer Nachbarschaft.

Es ist kein Zufall, dass Scientology in den USA und nur von dort aus so gross und mächtig werden konnte: Es ist eine Bewegung die auf Mind Control basiert
und nur dank dem Deep State in den USA überhaupt zu einer anerkannten Religion werden und sich eine ganze Stadt quasi einnehmen konnte, mit eigenen Geheimdiensten und Gangstalking Protokolle die in Sachen Grausamkeit kaum zu überbieten sind. Scientology ist die "Generalprobe" zu einer "neuen" Religion, dessen Beginne gerade inszeniert werden, mit Gerüchten über Kontaktnahmen von a) den Jesuiten zu Ausserirdischen oder b) dem CERN zu Wesen aus anderen Dimensionen. Scientology verübt schwerste Menschenrechtsverletzungen und vereinnahmt die Mitglieder auf eine absolut totalitäre Art und Weise: Diese komplette Kontrolle von sozialem Umfeld und Willenskraft sind die zu studierenden Bereiche dieser Bewegung, für einen späteren Einsatz in viel grösserem Massstab.

Doch die Schweinerei geht leider viel weiter. All die Filme über Gedächtnislöschung, vermeintlich toten Soldaten die wieder als "Übermenschen" zum Einsatz kommen, der ganze Bereich des Transhumanismus wonach man den Geist einer Person einfach in ein Computer uploaden kann, all diese Themen basieren auf real durchgeführten und für äusserst wichtig gehaltene Experimente. Weil es so einfach wurde, DNA zu sequenzieren und zu verändern, sind mit Gewissheit auch Projekte in grösserem Massstab aufgebaut wurden, um verschiedene Arten von Menschen heranzuzüchten, für verschiedene Zwecke. Die Kontrolle über die Materie dank DNA Manipulation, die Kontrolle über den Geist dank Mind Control und MK-Ultra.

Menschen werden als Sklaven gehalten, Kinder werden gezüchtet und für sexualmissbrauch bereitgehalten; Die Liste der Gräueltaten ist viel zu lang und übersteigt die Vorstellungskraft eines normalen Menschen. Die ganze zivilisierte Welt ist im Untergrund durchlöchert wie ein Schweizer Käse, und diese Infrastruktur wird zum Teil in absoluter Geheimhaltung für abscheulichste Dinge genutzt. Natürlich tönt dies alles viel zu paranoid und grausam um es als Glaubhaft zu erachten, doch leider muss man sich an dieser Stelle eine Frage gefallen lassen: "Wurde, bis zum heutigen Tag, in der Welt so wie sie heute organisiert ist, jemals eine Technologie oder eine Methodik nicht auch zur schlimmsten möglichen Anwendung missbraucht?" Leider lautet die Antwort "Ja, es hat immer eine Gruppe von Menschen gegeben, die jede Technologie zur schlimmsten und unmenschlichsten Anwendungsmöglichkeiten missbraucht hat." James Alefantis, Besitzer einer Pizzeria in Washington D.C. und vermeintlicher Drahtzieher eines Kindesmissbrauchs-Rings sowie vermeintliches Opfer von "Fake News" besitzt eine Pizzeria auch in Berlin. Was sagt uns dies?

So werden heute MK-Ultra Opfer auch dazu benutzt, Hass und Hetze im Internet zu verbreiten (was nicht von Bots und Trolle in Billigländern erledigt wird), Menschen zu mobben, Menschen im öffentlichen Raum zu attackieren, Gewalt zu sähen, Menschen umzubringen, ja sogar für Amokläufe. Immer, wenn sich eine Person in der Öffentlichkeit und ohne Gruppenzwang zu Gewalt hinreissen lässt, muss man sich die Frage stellen, ob diese Person nicht auf die eine oder andere Weise "ferngesteuert" sein könnte. So bizarr dies auch tönen mag, es ist leider wichtiger Bestandteil unserer aktuellen Realität, und durch ignorieren werden wir dieses Problem nicht loswerden können.

Also telling, the late FBI Superstar Ted Gunderson, said in 2005 that Oklahoma City bomber Timothy McVay had a bio chip surgically installed in him by Dr. Louis Jolyon “Jolly” West who led the rogue CIA's MK-Ultra mind control program.
[Quelle: patriots4truth.org]

Viele Produkte aus Hollywood, die uns vorgesetzt werden, sind vollgespickt mit Referenzen und Anspielungen (auch immer deutlichere) an die Illuminaten, MK-Ultra, Gedanken-Kontrolle, Sklaven, ja sogar Pädophilie wird zu Weilen angesprochen. In so vielen Filmen wurde uns die ganze Wahrheit zu einem bestimmten Thema direkt unter die Nase gestellt, doch es gelang uns nie, diese Geschichten für das zu nehmen was sie waren: Entweder Realitäten oder konkrete Pläne für die Zukunft. Doch auch dies ist eine Methodik: Ein Thema verliert an Suggestionskraft, wenn es als Plot in einer Komödie oder als pure Sci-Fi dargestellt wird, dann ist das Thema fürs Bewusstsein erledigt und "verstanden", es kann abgehackt werden. Und genau dieses Prinzip wurde meisterlich über Jahrzehnte genutzt. Aktuelles Beispiel: Die Reboot-Staffel von "Akte X". Die ganze Staffel ist sowas wie eine Enzyklopädie der verschiedenen Themen, die langsam ans Tageslicht kommen — die einen gewollt, die anderen aus versehen. Jede Episode nimmt ein oder zwei Themen auf und verarbeitet sie dann im Laufe der Geschichte, bis am Ende der Zuschauer das Gefühl haben wird, sich schon mal mit dem Thema beschäftig zu haben und zum Schluss gekommen sein, dabei handle es sich um nichts als eine weitere Spinnerei, eine Verschwörungstheorie. Auf diese Weise werden nicht nur Informationssendungen zu Propagandamitteln, sondern auch die ganze Unterhaltung.

Man hört immer wieder, Stars der Musik-Industrie seien Marionetten und Sklaven unter der Kontrolle von Händlern. Persönlich glaube ich nicht, dass eine Taylor Swift oder eine Katy Perry MK-Ultra Opfer sind wie immer wieder behauptet: Dafür leisten sie viel zu viel auf einem extrem hohen Niveau. Derartige Künstler müssen absolute Profis auf viele verschiedene Gebiete sein, investieren sehr viel Zeit fürs Proben, sind immer in Top Form und Abrufbereit. Da bleibt nicht mehr viel Spielraum für gespaltene Persönlichkeiten, die dazu tendieren, eine gewisse Instabilität in einer Lebensgeschichte zu bringen. Ich bin viel mehr der Meinung, die teuren Hollywood Produktionen werden systematisch von den Geldgebern und den Produzenten missbraucht, um Botschaften zu transportieren. Oft sind dies simple Nachrichten der Kabbala an die eigenen Mitgliedern. Und, weil sie sich im Laufe der letzten Jahren immer sicherer gefühlt haben, kurz vor dem Ziel, wurden die Botschaften auch immer offensichtlicher. Bei Taylor Swift sind es inzwischen zahlreiche Video-Clips, die ganz unverblümt MK-Ultra und/oder die Illuminati referenzieren. Da wäre zum Beispiel "Look what you made me do", wo eine ganze Menge verschiedener Persönlichkeiten aufeinandertreffen. "Delicate" thematisiert die absolute Macht der Illuminaten auf den Karriere-Erfolg bestimmter Künstler — und wer damit in diesem Video gemeint ist, der weiss es auch, sollte vielleicht wieder daran erinnert werden...?



In nächsten Video wird nicht nur Satanismus ikonographisch zelebriert, ganz unverschlüsselt und für jedermann gut sichtbar, auch MK-Ultra und sexueller Missbrauch sind Thema, sowohl bildlich wie auch lyrisch.

Sanctify  ==  Years & Years




Eines verstehe ich hier nicht: Bin ich so eine alte Socke geworden inzwischen, dass ich nicht mehr verstehe was cool ist, oder weshalb frage ich mich, wieso sich keiner daran zu stören scheint, was hier der Jugend untergejubelt wird? Ich finde es recht verstörend!

Sanctify my body with pain?





Im Gegensatz zum vorherigen, unerträglich weichgespülten Telenovela-Video, im Gegensatz dazu könnte das Video Framed von Eminem schon näher an der Realität sein.

Framed  ==  Eminem







Abschliessend
=============
Im ersten Teil habe ich davon erzählt, dass ich ganz persönlich unter einem Bann gelebt habe, mein Leben lang schon. Im zweiten Teil ging es dann darum, dass unsere ganze Zivilisation schon seit geraumer Zeit unter einem immer stärkeren Bann gestanden ist. Nun scheint gerade sehr viel zu passieren, auf der Welt, in unserer Gesellschaft und im kollektiven Bewusstsein: zum einen hat das grosse Erwachen begonnen und, auch dadurch, kann der Bann vielleicht gebrochen werden. Jedenfalls verlieren die Illuminaten langsam aber sicher die Deutungshoheit der Ereignisse, sie verlieren die Autorenschaft über das Narrativ. Und dies ist der Beginn, dies ist die notwendige Voraussetzung. Nun muss sich die Wahrheit aber verbreiten können, und hierbei zu helfen ist ein jeder, der sie erkannt hat, aufgerufen. Denn jede Hilfe zählt. Jedermann kann etwas beitragen. Jedermann kann einem anderen dabei helfen, mit dem schmerzhaften Augenblick des Erkennens ausgeglichen und konstruktiv umzugehen, nicht den Mut zu verlieren. Es stehen schon weitere Generationen auf der Matte: Wollen wir denen nicht eine lebenswerte Welt überlassen dürfen? Es gibt so vieles zu tun. Tun wir's!




 
 

2018-04-06

Amnesty International: Propaganda

 
Wenn ich es, gelinde ausgedrückt, geschmacklos empfinde, Herrn Schawinski zu erleben wie er Dr. Daniele Ganser vom öffentlich-rechtlichen Fernseh-Programm verbannen und ihm einen Maulkorb durch die Öffentlichkeit verpassen möchte, dann habe ich zumindest dasselbe Problem wenn ich die letzte Post von Amnesty International in meinem Briefkasten lese. Es macht mich wütend, dass eine Organisation die ich finanziell unterstützt habe und dessen ursprüngliche Aufgabenstellung und Berechtigung ich für unterstützungswert und wertvoll erachtete, sich plötzlich als Partei in einem Informations-Krieg in dem sie absolut nichts zu suchen hat mausert, wo es weder um Inhaftierte deren Menschenrechte nicht respektiert werden geht noch um staatliche Behörden oder private Institutionen die Machtmissbrauch betreiben. Noch viel schlimmer: Amnesty International tut das, was sie aus dem eigenen Urgendanken und der DNA ihrer Motivations- und Antriebsfeder heraus versucht zu bekämpfen, was sie Länder oder illegalen Netzwerken vorwirft: Sie verurteilen jemanden, sie betreiben Rufmord, ohne jeglichen Rechtsweg oder Möglichkeit zur Verteidigung, sie betreibt Vorverurteilung. Und wenn sich die Organisation schon mal in ein Gebiet betätigt, den sie nicht bedienen sollte, nämlich den der politischen Meinungsmache und der Parteiname in einem Info-Krieg, dann sollte sie zumindest einmal den Anspruch einer ausgewogenen Berichterstattung zu Herze nehmen, das wäre wohl das Mindeste von Seiten der selbsternannten Behüter demokratischer Standards und Menschenrechte.


Amnesty International macht bei einem Chor mit, der in etwa so geht:
This is extremly dangerous to our democracy!
Doch leider geht es nicht mehr um ungerecht eingesperrte Mitbürger, was sie doch tun sollten mit dem Geld das ich ihnen gesendet habe, nein, sie sagen, dass "Fake News" gefährlich sind! Bitte?

Amnesty International:
[...] Früher gab es Wahrheitsautoritäten, die im Zweifelsfall darüber entschieden, was der Fall ist: Journalisten, Wissenschaftlerinnen, Richter. [...] Jeder darf mitreden, alle können sich vernetzen — die grosse Verheissung des digitalen Zeitalters scheint nun als Schreckensvision wiederzukehren. [...] Donald Trump sitzt im Weissen Haus. Ist daran eigentlich das Internet schuld?

Bernhard Pörksen:
Das Internet war im US-Wahlkampf ein entscheidender Faktor, ohne Frage. Viele der online kursierenden Fake News — man denke nur an Pizzagate und die Behauptung, Hillary Clinton sei Mitglied in einem Pädophilenring — wurden offensichtlich geglaubt. [...] Und Trump hat darüber hinaus über Twitter und andere soziale Medien eine Art Direktkanal zu seinen Anhängern aufgebaut, ein eigenes Selbstbestätigungsmilieu kreiert. [...] So viel wissen wir: Es gab Versuche von russischer Seite, die öffentliche Meinung mit Propagandapostings auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen; das ist Fakt. Aber wir wissen vieles noch nicht genau genug. Man denke nur an die geleakteJn E-Mails der Clinton-Mitarbeiter, die Wikileaks in einem entscheidenden Wahlkampfmoment bekannt gemacht hat. Ich hoffe hier auf weitere Aufklärung, die sich um die Frage dreht: Wie ist es gelungen, einen Netzaktivisten wie Julian Assange in eine Art Wahlkampfhelfer für Trump zu verwandeln?

Amnesty International:
Geht von solchen Desinformationskampagnen eine Gefahr für unsere Demokratien aus?

Bernhard Pörksen:
Unbedingt. Dies schon allein deshalb, weil Demokratien, aller konkreten Kritik zum Trotz, vom grundsätzlichen Vertrauen in ihre Informationsmedien leben. [...]

[Quelle: Amnesty - Magazin für Menschenrechte (Nr. 93 - März 2018) "Populismus - Die grosse Versuchung" - Interview mit Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft, "Trump ist Profiteur der neuen Medienwelt" (Seiten 24-25)]



WOW! Es sind so viele verschieden Punkte in diesem Artikel, die ich für absolut unzulässig halte. So viele Argumente die mich, je länger ich drüber nachdenken, desto nervöser machen.

Wo soll ich anfangen? Amnesty International macht Stimmung gegen einen amtierenden amerikanischen Präsidenten? Noch nie dagewesene Umstände! Doch damit nicht genug: Es wird auch mitgezogen in der Diffamierungskampagne, die zur Zeit gegen Wikileaks orchestriert wird!!! Und Wikileaks sollte Amnesty International in Wahrheit sowas wie heilig sein! Wikileaks ist der Heilige Gral für Menschenrechtsaktivisten, die darauf angewiesen sind, Beweise von Insidern zu bekommen, die sie sonst nie bekommen würden. Und viel Spass, beim Versuch Wikileaks mit Fakten und Beweise zu beschuldigen und schlecht zu machen!!! 10 Jahre wichtigster Öffentlichkeitsarbeit und kein einziger Tadel! Und wenn ich schon bei Assange bin: Was soll die Unterstellung, Assange habe sich von den Russen und/oder Trump "zu einer Art Wahlkampfhelfer" instrumentalisieren lassen? Diese Trottel sollten zuerst einmal etwas dermassen intelligentes, durchdachtes, weltbewegendes, riskantes, gesellschaftsrelevantes von der Tragweite eines Wikileaks Portals und seine Enthüllungen zustande bringen, bevor sie demselben Assange unterstellen, zu dumm zu sein um sich vor Instrumentalisierung zu schützen wissen.

#Pizzagate und #Pedogate: Was werden all die Medien tun, wenn sich bald herausstellen wird, dass diese Affären doch den Tatsachen entsprechen und die meisten Beschuldigungen stimmen? Wie blöd werden sie dann alle dastehen? Und genau dies wird passieren! Im Interview wird zudem behauptet, derartige "Fake News" sollen mit dran schuld sein, dass die Wahlen so endeten wie sie endeten. Wirklich jetzt? Wenn diese Nachrichten wirklich komplett aus dem Reich der Märchen stammen würden, dann sollen die Amerikaner tatsächlich dermassen bescheuert sein, deswegen den "falschen" Präsidenten zu wählen? Wie arrogant ist das denn?

Trump hat einen "Direktkanal zu seinen Anhängern aufgebaut, ein eigenes Selbstbestätigungssmilieu kreiert"? Na und? Das soll ein Problem sein? Dass Trump sich nicht exklusiv auf Medien verlassen muss, die ihn praktisch ausnahmslos fertig machen und diffamieren, wie man es noch nie erlebt hat? Das soll ein Problem für die Demokratie sein? Wenn es doch war wäre, dass Trump und seine Anhänger so dermassen dumm sind wie es ununterbrochen behauptet wird, wie kann dann ein Direktkanal zwischen einen Dummen und einigen paar Dummen die ihn gut finden von nationaler Relevanz sein? Wenn er dermassen bescheuert und inakzeptabel ist wie man beteuert, wie kann dann sowas wie Selbstbestätigung oder "Echo-Kammer" ein Problem sein? Wäre er so unterirdisch schlecht, könnte er doch keinesfalls auf diese Weise seine Unterstützergruppe vergrössern, Menschen für sich gewinnen und neu überzeugen! Und schon gar nicht mehr als die Hälfte des Landes!!!

"Russland soll unbedingt durch Beeinflussung während der Wahlkampagne die Innenpolitik eines anderen Staates manipuliert haben" — obwohl bis heute kein einziger handfeste Beweis dafür existiert — "und das könne man auf gar keinen Fall tolerieren!", so die Narrative. Dass sich die CIA in so gut wie jede Wahlkampagne der Welt einmischt geht dabei vergessen. Und was ist mit Obama, der amtierende Präsident der USA ist auf Staatsbesuch in Deutschland und sagt in die Kameras: "Wäre ich Deutscher und könnte ich hier wählen, würde ich bestimmt für Angela Merkel meine Stimme abgeben!", wieso fühlt sich niemand von dieser Episode gestört? Wieso soll dies keine Einmischung in die Innenpolitik eines Drittstaates sein?


Doch das Schlimmste an diesem Interview, meiner Ansicht nach ist, dass Bernhard Pörksen und mit ihm Amnesty International, überhaupt nicht auf haarsträubende Sachverhalte eingeht die Julian Assange über die Obama-Administration und Hillary Clinton ans Licht gebracht hat, wie z.B. dass die Clinton-Kampagne die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten von Bernie Sanders gestohlen hat!!! Niemand scheint sich auch nur im Geringsten hier in Europa für diesen Teil der Affäre zu interessieren, pikanterweise. Niemand der Mainstream Medien. Und genau aus diesem Grund sind die Menschen regelrecht gezwungen, sich alternativen Informationsquellen zu suchen. Anders bekommt man nicht die Wahrheit serviert!


Hier also ein Video von Democracy Now! — wobei zu beachten wäre, dass sich dieser Kanal als ausgesprochen Pro-Demokraten versteht!!!

Clinton & DNC vs. Sanders  ==  Julian Assange




Doch was tun die Medien, wenn sie das Thema Wikileaks angehen? Sie zielen einzig und allein auf eine vermeintliche (und bis heute ohne den kleinsten Beweis dafür) Verabredung zwischen Trump und Putin und, als dies nicht klappte, begann man auf Wikileaks loszugehen und die Objektivität der Veröffentlichungen, sowie deren Beweggründe, zu hinterfragen und diffamieren.


Hier ein typisches Beispiel dafür, wie Medien zur Zeit arbeiten.

Assange under attack  ==  What about Clinton & Sanders?





Achtung: Dieses Video wird immer wieder gelöscht von "wer weiss wen?" und falls es schon wieder nicht online ist, dass versucht es mal mit diesem Text als Search, in der Hoffnung jemand hat es wieder hochgeladen:

JULIAN ASSANGE BRILIANTLY SHUTS UP LIBERAL REPORTER IN AN EPIC DEBATE


Und Amnesty International, Empfänger meiner Spendengelder, beteiligt sich aktiv an dieser ganzen orchestrierten Desinformationskampagne und Counter-Intelligence Operation, die weltweit am laufen ist: Das ist der wahre SKANDAL. Schämt euch, und geht zu unrecht in Nordafrika und Türkei Gefangene besuchen, da habt ihr ausreichend Beschäftigung um euch nicht mit solchem Mist bis zu den Knochen korrumpieren zu lassen!!! Schämt euch!

Ich bin wütend. Ich bin mehr als wütend, ja. Ich bin gerade zum Wutbürger mutiert... Amnesty International sei Dank!




Gleichschaltung  ==  Mainstream Media






Amnesty International is a Corporation? I didn't know this one until today...
Thank you so much, Truthstream Media.



Eine Frage hätte ich da noch. Gibt es denn wirklich gar keinem auch kein bisschen zu denken, wie extrem sich alle, ich meine ALLE Medien vor den Wahlen getäuscht haben sollen, wie Hillary Clinton schon mit an Gewissheit grenzender Wahrscheinlichkeit (wenn überhaupt) die Gewinnerin war, schon Tage vor dem Resultat? Findet das wirklich niemand zumindest etwas seltsam? Eine solche Fehlerquote mit einer solchen Fehleinschätzung? Und, by the way, das identische Skript haben wir auch beim Brexit gesehen...
 
 

They cast a SPELL // 1 // VOLLGELD

 
Ein Bann wurde über die Menschheit gezogen, ein Bann von Geld, Gier und "Get reach or die tryin". Eigentlich sind es viele verschiedene Zauber, die durch ihr zerstörerisches Werk unser aller Leben beeinflussen. Geld ist ein sehr mächtiges: besonders das Geld-System, so wie es jetzt designt und implementiert ist. Schon Henry Ford (1863-1947)sagte
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh.
Nicht morgen früh, aber sehr bald schon haben wir Schweizer die Möglichkeit dazu.


Money Man  ==  Trails





Eine Revolution brauchen wir in der Tat. Aber bitte keine der schon erlebten Revolutionen, durch Zerstörung, Gewalt und Tod. Die Geschichte hat genügend Beispiele davon hervorgebracht und es ist immer, so gut die Absichten auch gewesen sein mögen, in Exzesse und neue Unterdrückung entartet. Es ist an der Zeit eine Revolution der Vernunft zu beginnen: Revolution, doch, weil sie das System von Grund auf reformiert und zur Umsetzung eines simplen aber noch nie dagewesenen Konzepts führt und für wirklich Jedermann gerecht ist. Eine Revolution aber ohne Gewalt, denn die heutigen Profiteure müssen nicht entfernt werden, sie können weiter ihren Beruf ausüben, jedoch mit einem straffer definierten Auftrag.

Wir brauchen eine Revolution. Die Zukunft wird uns so oder so grundsätzliche Veränderungen abverlangen, wieso sollten wir Schweizer nicht einmal Vorreiter und Wegbereiter sein, wenn wir die Möglichkeit dazu haben? Wir brauchen eine Revolution: Die Revolution des Vollgeldes!

Eine Revolution ohne absolute Verlierer: Die Banken würden zwar auf das Schöpfungs-Privileg von Viral-Geld verzichten müssen, wären aber nicht in ihrer Existenz bedroht — im Gegensatz zu dem was sie behaupten. Das Verzichten einiger Wenige auf exklusive Privilegien zugunsten einer gerechteren Gesellschaft wird in nächster Zukunft immer wieder verlangt werden müssen, da werden wir einfach nicht drumherum kommen. Warum also nicht mit der Vollgeld-Initiative beginnen, einen vernünftigen Vorschlag von dem die gesamte Gesellschaft profitieren wird.


Geld & Scheinwelt  ==  Rote Pille von Nemo





Und wir sollten für ein Mal wirklich nicht auf die Propaganda der Gegner hören. Wir kennen es doch: Wen erstaunt's, wenn sogar die Regierung die Interessen der Interessensgruppen unterstützt, ganz zu schweigen von den meisten Parteien? Die Banken sind für das politische System ein viel zu wichtiger Geldgeber, als das die Politik endlich den Mut hätte, den Banken die angemessene Macht und Privilegien zuzugestehen, auf die sie in Wahrheit durch ihren Beitrag zum Wohl der Gesellschaft Anspruch hätten. Viel zu sehr können Banken und Versicherungen die Geschicke der Schweiz bestimmen, wenn aus der Warte einer Gesellschaft die sich vom Bann der absoluten Macht des Geldes befreit hat betrachtet.


Ds Monopoly  ==  Christian Frey





Links
=====
Webseite: www.vollgeld-initiative.ch

Videos auf der Webseite: www.vollgeld-initiative.ch/videos/

YouTube Kanal: youtube.com/channel/UCZ_6wInT32lVVkgyueKTwtA

 
 

2018-04-03

Schawinski - Ganser: Auf Anfang

 

Roger Schawinski hatte kürzlich eine Sendung seines Formats "Schawinski" mit Arena-Moderator Jonas Preuer. Nach dem Debakel in der Arena mit Daniele Ganser und seinem Kommentar auf Persönlich.ch hat meine Wenigkeit, mit meinen bescheidenen Mitteln, versucht Herrn Schawinski zu erklären, dass Dr. Ganser kein Verschwörungstheoretiker aus der Chips-Tüte sei, dass seine Behauptungen einzig und alleine auf solide recherchierten Fakten basierten. Hier der Link zu den verschiedenen Posts über die "Causa Ganser ". Ich habe versucht, einen Pfad zu liefern, der mit überprüfbaren Argumenten seine Aussagen (er stellt ja nur Fragen in Zusammenhang zu 9/11 und nicht einmal Erklärungsversuche, einzig Ungereimtheiten und Schwachstellen der offiziellen Darstellung) untermauern. Ausserdem habe ich versucht etwas weiter auszuholen, und aufzuzeigen wie es zu einer Schieflage in der Informationslandschaft gekommen ist. Natürlich habe ich Herrn Schawinski nicht zu überzeugen vermocht. Während dem Gespräch mit Herrn Preuer hat Schawinski wieder einmal gesagt, Ganser dürfe man gar nicht mehr zu Wort kommen lassen, denn er halte 9/11 für eine Verschwörung.

Da weder ein seriös schaffender Profi wie Herrn Ganser noch ein kleiner Spinner wie ich es bin Herrn Schawinski überzeugen konnten, versuche ich es jetzt einmal mit weitaus gewichtigere Kaliber der Weltgeschichte... Wie wäre es mit 2 früheren Präsidenten der USA, Herr Schawinski? Zwei, von denen sie niemals behaupten würden, sie seien Witzfiguren wie der jetzige Präsident Donald Trump: zum einen schlage ich Herrn Dwight D. Eisenhower vor und zum zweiten Herrn John F. Kennedy, der mit dem wofür diese Rede stand seine Ermordung besiegelt hatte.


Military-Industrial Complex  ==  Dwight D. Eisenhower





The Monolithic and Ruthless Conspiracy  ==  John F. Kennedy




Nun frage ich Sie, Herr Schawinski? Wenn es komplett absurd und, wie sie meinen "verboten" sein sollte, über 9/11 als eine aus den USA selbst organisierte Operation nachzudenken, was denken Sie dann worüber sprachen Eisenhower und Kennedy, in ihren beiden Reden? Können Sie diese Frage beantworten, bevor Sie nochmals das höchste Gut einer Demokratie, nämlich die Rede- und Meinungsfreiheit abschaffen möchten? Sie, der Pirat im Dienste der Rede- und Meinungsfreiheit in der Schweizer Radio-Landschaft... Wissen Sie noch, wie das war, damals? Wissen Sie noch wie das für Sie gewesen wäre wenn jemand dahergekommen wäre und Sie für einen Spinner betitelt hätte, den man das Kommunizieren zum grossen Publikum auf jeden Fall verunmöglichen musste? Einen anderen ja, aber nicht Sie...! Wie wär das gewesen, damals? Wissen Sie das noch?

Und für den Fall der Fälle möchte ich Ihnen noch einen wichtigen Speech in Erinnerung bringen: Donald Rumsfeld muss am 10. September 2001 zugeben, dass dem Pentagon 2.3 BILLIONEN Dollar verloren gegangen sind. Das ist nicht wirklich was man üblicherweise "Peanuts" nennen würde, nicht wahr, Herr Schawinski?


Pentagon missing $2.3 trillion 9/10/2001  ==  Donald Rumsfeld





Zu aller Letzt noch ein "kleines" Detail: Im Gebäude WTC-7 waren die Büros untergebracht, die sich mit der Aufklärung dieses epischen Lochs in der Bilanz des DODs beschäftigte. Wissen Sie noch, Herr Schawinski? WTC-7? Dieses Hochhaus, das ohne von einem Flugzeug getroffen worden zu sein nach offizieller Erklärung wegen einiger Brände einfach in sich zusammenbrach. Wundersame Brände müssen an dem Tag in NY am werk gewesen sein: Brände die ein Gebäude identisch mit einer kontrollierten Sprengung abreissen.


Und wissen Sie noch wie das war, als Donald Trump den CIA Hauptsitz in Langley besuchte, sich vor der weissen Wand aus Marmor mit den schwarzen Sternen stellte, und über die Anzahl der Besucher bei der Amtseinweihung sinnierte? Wissen Sie das noch? Wie dann in den Medien die verschiedenen Empörten auftauchten, die meinten es sei
eine absolute Geschmacklosigkeit von Trump und völlig respektlos gegenüber den Hinterbliebenen, vor dieser Wand eine solche Nebensächlichkeit wie die Anzahl der Besucher bei der Amtseinweihung zu thematisieren, wo es hier doch ums Gedenkmal für die im Dienst gefallenen CIA-Agenten ginge.
Auch ich habe sofort den Reflex gehabt, genau wie es Wunsch der "Nachrichtenübermittler" war, Trump für ein total arrogantes Arschloch zu halten, der entweder zu blöd oder viel zu durchgeknallt war, um auch nur ein Minimum an Haltung und Würde an den Tag zu legen. Wissen Sie noch? Eine Nachrichterstattung ganz nach dem Gusto von Roger Schawinski.

Nun stellt sich aber heraus, dass Trump von Anfang an ein wirklich geniales Spiel gespielt hat! Ich habe noch die Grösse und Flexibilität, zugeben zu können, mich komplett geirrt zu haben und von grellen Tönen der Berichterstattung geblendet worden zu sein. Wie sieht es mit Ihnen aus, Herr Schawinski? Sind Sie in der Lage zuzugeben, dass sich Trump im CIA Hauptsitz nicht jenseits von gut und böse benommen hat, sondern sogar (auf die ihm zu dieser Zeit möglichen Art und Weise) den Gefallenen seine Ehrerbietung gezeigt hat. In einer Welt von Lügen und Falschmeldungen ist es eine geniale Strategie, wenn man mit den genau selben Techniken wie seine Gegner arbeitet, aber anstatt andere zu diskreditieren sich selbst ins Abseits bringt, und somit seinen Kontrahenten jegliche Manövrierfähigkeit nimmt. Sprich: Ich glaube Trump hat sich viel deplatzierter benommen als es unter "normalen" Umständen der Fall gewesen wäre. Er hat sich aus eigenen Stücken immer wieder so taktlos und unangemessen Verhalten, um die ganze Welt und allen voran seine Gegner zu desorientieren, ihnen das Gefühl zu geben er sei überfordert und habe die Lage bei weitem nicht unter Kontrolle. Doch schon seit dem ersten Tag wusste er genau was er tat und wohin er wollte. Seine Anhänger haben vielleicht von Anfang an gewusst, dass er sich "dümmer" stellte als er in Wahrheit ist. Wir, in Europa, haben natürlich nichts davon mitbekommen und wurden alle mit dem Narrativ abgespeist, ein Trottel sei ins Weisse Haus gestolpert und seine Unterstützer seien nichts als Landeier, rückständische. Zu beginn habe auch ich den Medien diese Geschichte abgenommen. Doch langsam fällt es mir wie Schuppen von den Augen...

Meiner Meinung nach hat Trump an diesem Tag in Langley bei der CIA den Tarif durchgegeben und ihnen zum ersten Mal offenbart, dass sie nicht gegen ihn mit Lügen vorgehen können (Russian Collusion Affair) um ihn deswegen abzusetzen, weil er dann seinerseits, völlig ohne Vorwarnung und ohne die Menschen darauf vorzubereiten, Beweise gegen Hillary Clinton und Barack Obama veröffentlichen würde, Beweise die ihm vorliegen. Ich glaube nur aus diesem Grund konnten sie nicht ihren Plan B umsetzen und Trump absetzen lassen. Und ich glaube, Donald Trump hat seinen kleinen aber wesentlichen Zwischensieg vor der Gedenkstätte an die Gefallenen gefeiert, und diese so mit in die Festlichkeit mit einbezogen, ihnen die Ehre erwiesen.

Trump weiss genau, dass bei seiner Einweihung weniger Menschen auf dem Platz waren als es bei Obama der Fall war. Doch, indem er vor den Augen der ganzen Welt die genau sehen kann, dass er die Unwahrheit sagt, "alternative Fakten" präsentiert, tut er nichts anderes als das, was die Präsidenten vor ihm und deren Teams die ganze Zeit gemacht haben. Der kleine Unterschied dabei? Bei Trump führt das nicht zu verschiedenen Kriegen gegen das Völkerrecht mit Hunderttausenden von Toten, unsägliches Leid und den Verlust unschuldiger und gutgläubiger junger Menschen im In- und Ausland. Bei Trump führt es nur zu einer noch nie dagewesenen Diffamierungskampagne, mehrere Versuche ihn (natürlich mit Lügen) abzusetzen und sogar Aufrufe zum Mord.

Er weiss auch genau, was für ein merkwürdiges Spektakel er abliefert, wenn er vor einem kleinen Berg von Ordnern behauptet, er habe keinerlei Interessenskonflikte mehr, die ihm im Wege stehen könnten, denn er habe von jeglichen Funktionen und Aufgaben in den eigenen Firmen an freigemacht und jede Verantwortung an seine Verwandte weitergegeben; Beweis für seine Behauptungen seien all die unzählige Dokumente in den Ordnern! Bis heute hat niemand je zu sehen bekommen, ob denn überhaupt irgendwelche Dokumente mit im Bild gewesen sind, geschweige denn was diese Dokumente überhaupt zu dokumentieren gehabt hätten. Irgendwie Grotesk, dachte ich mir als ich diesen Beitrag sah. Doch Trump wusste was er machte: er benutzte die Trickkiste seiner Gegner, trieb es dabei aber stets auf die Spitze.

Um es in einigen wenigen Worte zu beschreiben: Trump hat von beginn seiner Präsidentschaft eine Karikatur eines Präsidenten abgegeben, doch (im Unterschied zu dem was fast die ganze Welt dachte) war ihm das alles mehr als bewusst und ja, sogar seinen Absichten entsprechend. Er hat uns alle brillant an der Nase geführt. Die Medien habe angebissen und, mehr als dankbar, das Bild eines psychisch instabilen Menschen gezeichnet, der keinesfalls in der Lage wäre, die Verantwortung dieses Amtes gewissensvoll auszuüben.

In Europa hat man völlig "vergessen", uns von den echten Unterstützer Trumps zu erzählen, all die Menschen die nicht nur aus Mangel an entweder IQ oder Information für ihn gewählt hatten: Kein Wort über all diejenigen, die an sein Versprechen glaubten, den Tiefen Staat, den Deep State zu Fall zu bringen. Uns hatte man immer gesagt, Trump habe versprochen, die Elite in Washington bekämpfen zu wollen, also das gesamte politische Biotop. Doch dies war überhaupt nicht was er meinte und was seine Anhänger verstanden, er sprach davon den "Sumpf auszutrocknen" und meinte damit die Korruption in den 2 Kammern, aber auch bei den Geheimdiensten und Ministerien, kurz gesagt den "DEEP STATE". Seine Wählerschaft ist ihm immer treu geblieben, weil sie von Anfang an dieses Ziel im Auge hatte und sich absolut nicht von den skurrilen Episoden und Aussagen im ersten Amtsjahr hat beirren lassen. All dies hat man uns vorenthalten. Bis heute. Man schickte Reporters in den Middle West und liess diese dann irgendwelche mehr oder weniger unterbelichteten Landeier interviewen, die Dinge wie "Die klauen unsere Jobs!!!" ins Mikrofon schreiten. Aber Interviews mit sogenannten "Patrioten", hoch gebildete und ja, sogar denkende Zeitgenossen, gab es keine zu sehen. Die musste ich mir selbst suchen gehen, auf YouTube.

Wann wird man in Europa etwas von Robert David Steele und #UNRIG lesen können? Oder von Liz Crokin und #Pedogate und #Pizzagate? Von letzterem habe ich was gelesen von wenigen Tagen, aber es stand da Pizzagate sei Fake-News und Desinformation — dies ist die Medienwelt die Herr Schawinski mit allen Mitteln zu verteidigen versucht, Mitteln bis hin zur Abschaffung der Rede- und Meinungsfreiheit, sowie der Freiheit zu informieren, selbst wenn es dabei um Dinge geht, die nicht in sein Weltbild passen. Mehr darüber, wer bei uns Pizzagate als Fake-News diffamiert, zu einem späteren Zeitpunkt in einem weiteren Post: eine mehr als brisante Angelegenheit!


Und wie sieht es denn mit Julian Assange und Wikileaks aus? Weshalb hören wir in Europa absolut nichts darüber, wie Wikileaks Beweise geliefert hat, dass Hillary Clinton Amerika und der ganzen Welt die Präsidentschaftskandidatur von Bernie Sanders gestohlen hat? Jawohl, die Clinton-Kampagne hat dafür gesorgt, dass Bernie Sanders nicht von der Demokratischen Partei nominiert wird, obwohl dieser die Mehrzahl der Stimmen hatte! Dies ist völlig uninteressant, so scheint es zumindest, wenn man die Medien in Europa verfolgt. An diesem Thema interessant sie einzig und allein die Tatsache, so wird behauptet, dass Wikileaks die Dokumente von den Russen bekommen habe, wodurch diese sich wieder in die amerikanische Politik eingemischt hätten. Ihre Anschuldigung beweisen können sie natürlich nicht, aber sie wissen genau: Assange wird niemals seine Quelle preisgeben. Damit bietet er diesen Stimmen die Möglichkeit, den Focus auf Nebensächlichkeiten zu setzen, anstatt endlich das Thema anzugehen, dass die Clintons wirklich ins Gefängnis gehören, wie Trump und die Patrioten es schon seit so langer Zeit sagen. Aber als Trump im Fernseh-Duell mit Clinton meinte, wenn er Präsident werde würde sie ganz bestimmt im Gefängnis landen, erzählte man uns nur, was für ein Spinner Trump doch sei, der die "heilige" Hillary völlig ohne Grund ihrer Rechte berauben möchte. Langsam aber sicher stellt sich aber heraus, dass die Clintons und Obama so einigen Dreck am Stecken haben.

Hillary und Bill Clinton haben so viele Kriminaltaten begangen, selbst oder durch die Clinton-Foundation, dass es schwer zu glauben ist. Dies ist aber nicht ausreichend dafür, den Menschen Infos vorzuenthalten. Und einzig eine massive Beeinflussung der gesamten Berichterstattung konnte überhaupt erst ermöglichen, dass solche Fakten und Themen gar nicht aufkamen. Doch weshalb liess man diesen Teil der Nachrichtenerstattung einfach aus? Nun, eine Ausrede wie "ein Teil der Bevölkerung könnte verunsichert werden", also sozusagen man habe die Verantwortung keine Panik ausbrechen zu lassen und könne aus diesem Grund nicht zulassen, dass die Bevölkerung mit Informationen konfrontiert werden könnte, mit denen sie eventuell nicht umzugehen wisse, eine derartig verlogene Ausrede kann man keinesfalls gelten lassen. Es gibt keine Ausrede dafür, den Menschen Wahrheiten wissentlich vorenthalten zu haben. Nun kann ich nicht sagen, wer was wissentlich vorenthalten hat und wer selbst nicht wusste, was in der Berichterstattung ausgelassen wurde. Ich kann das nicht beurteilen, nicht einmal für Herrn Schawinski himself. Dies (die Verantwortlichkeiten) werden andere zu einem späteren Zeitpunkt definieren müssen. Ich kann nur sagen, dass wir in Europa über so viele Dinge nicht informiert wurden: Schawinski und Co. sei dank.


Aber ich möchte einen Schritt weiter gehen. Ich möchte das sagen, was erst in Zukunft wird allgemeines Wissen sein. Ich möchte Herrn Schawinski sagen, dass wenn Hillary Clinton Präsidentin der USA geworden wäre, heute schon die Welt ziemlich anders aussehen würde. Zum einen hätten dies USA Krieg mit mehreren Ländern — das ist keine Hypothese oder Phantasie: Spätestens Februar 2018 hätten Kampfhandlungen gegen Libanon, Iran und/oder Syrien. Und wenn die USA kriegerisch in Syrien intervenieren, wo die Russen sich befinden, dann wäre der 3. Weltkrieg nicht mehr allzu weit gewesen. WW3 war kein Tabu, so unglaublich es auch klingen mag.


Seven Countries In Five Years  ==  General Wesley Clark




Aber das wäre nur eine der vielen Dinge die passiert wären. Tatsache ist auch, dass viele Menschen in den USA in einen der 36 Internierungslager die schon bereitstanden gebracht, die Rechte der Amerikaner ausser Kraft gesetzt worden wären, und so vieles mehr. Wahr ist, dass sich diese Leute gar nicht vorstellen konnten, dass Clinton nicht zur Präsidentin gewählt würde. Und wahr ist, dass, als dies passierte, sie sich unmittelbar ans Werk machten, um Donald Trump mit Hilfe erfundener Beschuldigungen abzusetzen. So sieht es aus.

Aber zum Glück, zum Glück sind wir am Abgrund haarscharf vorbei gestolpert, muss man fast sagen. Viele Menschen haben viel Zeit und Energie investiert um gegen die Entwicklung der letzten Jahrzehnten anzutreten und, Gott sei Dank, dürfen wir erleben wie sie zur Zeit ans Werk gehen und versuchen, die Welt wieder etwas aufzuräumen. Doch es ist knapp gewesen, es hätte auch anders laufen können. Und dann wären die notwendigen Bemühungen um ein Vielfaches grösser gewesen, um den Menschen wieder den Glauben zu schenken, an eine Welt wie sie sein könnte und seit Jahrhunderten nicht mehr ist. Haarscharf vorbei... Und Ausschlaggebend war, dass Hillary Clinton nicht zur ersten Präsidentin der USA gewählt wurde. Wir haben schon den ersten schwarzen Präsidenten erlebt und es stellt sich heraus, es ist keine Gewinn gewesen, ganz im Gegenteil — selbst für die Schwarzen! Er sollte den Weg für Clinton vorbereiten, und sie sollte dann den ganz grossen Wurf machen, sie sollte den Plan in die letzte Runde umsetzen und den Beginn einer neuen Weltordnung gestalten. Und dies hat überhaupt nichts mit Demokraten oder Republikanern zu tun — George W. Bush und Hillary Clinton sind austauschbar, wenn es um die Gestaltung der Welt in den nächsten Jahrzehnten geht! Wir sind am Abgrund vorbei gestolpert, weil sie zum Glück selbst gestolpert ist. Und dies war vielleicht unsere aller Rettung.


The Great Stumble  ==  Hillary Clinton






Ich habe keine Ahnung wieviel von all dem Sie wussten oder nicht, Herr Schawinski. Jetzt können Sie sich vielleicht noch hinter der Ausrede verstecken, von all dem keinen blassen Schimmer gehabt zu haben — was, ehrlich gesagt, für den "einflussreichsten Schweizer Journalisten" reichlich peinlich wäre, finden Sie nicht? Aber, wie auch immer, es dauert nicht mehr lange bis man sich nicht mehr wird verstecken können, bis man wird Partei ergreifen müssen und den Beweis durch die eigenen Taten und Worte erbringen, dass man für Freiheit und Wahrheit steht. Spätestens dann werden Sie Herrn Ganser um Entschuldigung bitten müssen. Und die gesamte Schweizer Bevölkerung mit dazu.


Und weil ich eben keinerlei Ahnung habe, wie ihr Wissenstand aussieht, weil ich nicht weiss, ob Sie irgendwas gelernt haben, trotz all den Filmen und Dokumentationen die ich Ihnen in einem früheren Post vorgeschlagen habe, möchte ich Ihnen noch einen Ratschlag mit auf den Weg geben, lieber Herr Schawinski. Die Serie "Roseanne" wurde gerade nach Jahrzehnten wieder aufgenommen und "The Reboot of Roseanne" läuft zur Zeit in den USA, mit unglaublichen Zuschauerzahlen. Roseanne hat über Jahre hinweg öffentlich die Aufmerksamkeit auf den Tiefen Staat (Deep State), Kinds-Missbrauch und -Handel (Pizzagate und Pedogate) die Gedankenkontrolle-Programme der CIA MK-ULTRA und Project Monarch, usw. gelenkt. Schauen Sie sich diese doch an: Wer weiss, gut möglich dass Ihnen Roseanne noch das eine oder andere in Sachen Journalismus lehren kann! Oder so...





Einen hab ich noch...

Sie waren doch ein 68er, nicht wahr, Herr Schawinski? Und stolz drauf? Und Sie haben über die heutige Jugend gelästert, sie würde für nichts mehr einstehen und keinerlei politische Visionen haben. Nicht wahr, Herr Schawinski? Nun, ich habe einen guten Song für Sie: Riders on the Storm, von The Doors. Sie wissen schon "The CALM before the STORM". haha... Und, weil Sie es sind, schlage ich die Version von Snoop Dogg vor...


Riders on the Storm  ==  The Doors




Viel Spass beim Sturmreiten, in nächster Zukunft...!
 
 

2018-03-30

Die 2. Legende

 


Die zweite grosse Legende, die um mich seit Unzeiten kursiert, ist, dass ich (spätestens) als Folge des Drogenkonsums unter psychischen Probleme leide, und zwar solche, die mir ein "normales" Leben unter Menschen verunmöglichen sollen. Um es klar zu sagen: Ich soll Bala Bala sein, und nicht zu knapp.

Also erzählte man die Geschichte, als ich aus der Harten Klinik kam, in etwa so drauf war wie Smudo von den Fantastischen Vier im sehr sympathischen Video von "Le Smou". Man erzählte diese Geschichte und machte sie zur "offiziellen" Geschichte, die ab nun erzählt werden sollte. Man machte sie also zur Wahrheit. Zur geglaubten und zur tragenden Realität. Denn Geschichte, die wird von den Gewinnern geschrieben.


Le Smou  ==  Die Fantastischen Vier



Dazu muss ich noch sagen, dass ich mich gar nie geschämt hätte, wie Smudo in diesem Video zu sein. Wieso auch? Doch Tatsache ist, dass ich nicht so drauf war. Also habe ich nicht eingesehen, weshalb ich mich hätte damit abfinden müssen, das von mir behaupten zu lassen.



Ja, Geschichte wird von den Gewinnern geschrieben. Und in der Harten Klinik, war man sich mehr als sicher, gewonnen zu haben, denn ansonsten hätte man sich nie getraut, meine Geschichte so zu verfälschen. Aber weil Geschichte von den Gewinnern geschrieben wird, wird meine Geschichte früher oder später von keinem anderen als von mir geschrieben. Etwas anderes bin ich nicht bereit zu akzeptieren. Nicht nach dem Vertrauensbruch und Trauma, die ich erlebt habe. Ich mag ja ein wenig Bala Bala sein, aber nur weil ich es sein möchte und mich von Mal zu Mal dafür entscheide und es geniesse. Bala Bala ist der, der mich kennengelernt hat und meint, ich lasse mich von ihm die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung in Abrede stellen. Ausgerechnet Psychiater mit einer sehr hohen Eigenmeinung lassen sich von einem chaotischen und kindischen semiprofessionellen Junkie und einer Zwanzigjährigen K.O. schlagen — was für eine BLAMAGE...! Ich glaube zu diesem Thema habe ich schon alles gesagt was zu sagen war, zumindest was die Harte Klinik betrifft, in mehreren Hunderten Posts, als ich mir die Wut von der Seele schrieb. Die Vorgeschichte habe ich noch nicht erzählt, aber alles hat seine Zeit.


Zugegeben, ich habe z.B. Musik gehört, die man ohne Vorauskenntnisse hin und wieder als leicht Verstörend hätte bezeichnen können. Das beste Beispiel, um dies zu verdeutlichen, ist eine Episode die in Costa Rica vorgefallen ist. Ein Bekannter von mir lebte nun seit Jahren dort und hatte eine Reiseagentur für reiche Leute aufgebaut, spezialisiert auf Helikopter- oder Flugzeugflüge zu den Vulkanen, Full-Care Pakete für Junge Menschen und Brautpaare, usw. Wenn in der Hauptstadt, durfte ich bei ihm übernachten, das heisst in der Parterre-Etage einer der Immobilien seines Vaters — unter den weiteren Mietern war zum Beispiel jemand wie der deutsche Konsul zu finden. Nicht wegen seiner Klientel oder seiner Adresse hatte ich ihn besuchen wollen, sondern weil er mir immer sehr sympathisch gewesen war und weil ich das Besuchen eines Landes in dem man jemanden kennt der einen etwas rumführen und zeigen kann schon immer vorgezogen haben. Jedenfalls waren wir bei einem Ausflug in einer Lodge am Rande des Jungles angekommen und wollten dort übernachten. Mein Freund wollte, früh abends etwas rauchen und hatte nichts dabei.

Also fuhr er, zusammen mit einem jungen Typ der aus der Region kam und dort arbeitete in seinem Jeep zur nächsten Ortschaft, wo sie etwas Gras besorgen wollten. Die fahrt dauerte eine gute Stunde. Als die beiden zurück im Lodge ankamen, erzählte mir mein Freund, er habe auf der Rückfahrt eine Kassette von mir gespielt, die im Jeep rumlag, und sie hätten etwas Gras geraucht. Doch der einheimische junge Mann hatte Musik wie die von Sven Väth (passenderweise "Accident in Paradise") in seinem Leben noch nie gehört und war sich einzig an die südamerikanischen Gutfühl-Rhythmen gewohnt. Die Mucke auf vollen Rohren und das Gras ergaben folgendes Resultat, wie es mein Freund schilderte (und hier wird man auch wieder verstehen, weshalb ich ihn immer so mochte): "Du glaubst nicht wie deine verrückte Musik diesem armen Kerl zugesetzt hat! Irgendwann habe ich zu ihm rüber geschaut und er war gerade dabei, das Fenster hochzuklettern! Er hatte sich gegen am Glas angesaugt und hatte sich dabei völlig verkrampft. Ich fragte ihn ob alles in Ordnung sei, und er meinte ''Ja. Alles in Ordnung.'' aber ich hatte nicht das Gefühl..." Und dabei lachte und freute er sich wie ein kleines Kind, wie es so typisch für ihn ist. Ja, es war immer eine grosse Freude, meinem Bekannten bei seinen absurden Geschichten zuzuhören, die er mit so viel Hingabe und Körpereinsatz erzählte, Mimik und Gestik wiedergebend.

Er war zwar offensichtlich nicht auf die Idee gekommen, die Musik abzustellen und dem armen Typen eine Verschnaufpause zu vergönnen, doch die Moral der Geschichte war halt wieder einmal, was für gestörte Musik ich doch hörte, die ein jeder Südamerikaner auf Weed niemals überleben könnte. Irgendwie krank, was ich mir das so reinziehe...


Aber reicht etwas "kranke" Musik, um mich automatisch zum Kranken abzustempeln, wie es die Harte Klinik machte? Ich weiss nicht... Ich finde das auch ziemlich krank...



Sick Boy  ==  The Chainsmokers

I'm from the East side of America
Where we choose pride over character
And we can pick sides but this is us, this is us, this is
I live on the West side of America
Where they spin lies into fairy dust
And we can pick sides, but this is us, this is us, this is

And don't believe the narcissism
When everyone projects
And expects you to listen to 'em
Make no mistake, I live in a prison
That I build myself, it is my religion
And they say that I am the sick boy
Easy to say, when you don't take the risk, boy
Welcome to the narcissism
We're united under our indifference

And I'm from the East side of America
Where we desensitize by hysteria
And we can pick sides, but this is us, this is us, this is
I live on the West side of America
Where they spin lies into fairy dust
And we can pick sides, but this is us, this is us, this is

I am the, I am the, I am the sick boy
They say that I am the sick boy

Feed yourself with my life's work
How many likes is my life worth?





Ihr nennt mich Krank? In dieser Welt? Ach bitte...

Irgendwie finde ich es seltsam, dass ein derart kranker Typ wie in meinem Fall behauptet, verantwortlich für 2 Teams mit einem Dutzend Leute in Zürich und Mumbai sein konnte, Teams welche die Umsetzung der gesamten elektronischen Kommunikation der Frequent Flyer Programme (Meilen-Treue-Programme) von Airlines wie Swiss (zuvor Swissair), TAP Air Portugal und Brussels Airlines handhabten. Qualiflyer, Swiss Travelclub, die Migration zu Miles & More, Victoria und Privilege hiessen die Programme, by the way. Jedenfalls waren dies Leuchttürme in der Welt der internationalen Aviatik, sowohl die Airlines wie auch die Programme haben für viele Jahre Massstäbe gesetzt. Die Programme hatten Mitgliederzahlen in der Grössenordnung von mehreren Hunderttausenden, mit Mail-Adressen und Kreditkarten Nummern aller Mitglieder, mit inbegriffen Regierungsmitglieder und Wirtschaftskapitäne. Ich meine: Mit Swiss und Brussels Airlines fliegen die ganz Grossen in Schweiz und die mit der EU zu tun haben, ausser die mit eigenem (Firmen- oder Regierungs-) Flugzeug. Da sind z.B. die sogenannten "Circle" Members — diejenigen, die mit einer schwarzen Limousine an und vom Flieger chauffiert werden: die Circle Mitgliedschaft kann man nicht mit Meilen oder Geld verdienen oder erkaufen, Circle Members werden erkoren. Auch von diesen Politik- und Wirtschaftsgrössen hatte ich die Daten. Und dennoch... Nie hatte ich ein Problem, trotz meines "Krankseins". Nie habe ich Daten der Kunden zu Geld für Drogen gemacht. Oder so... Im Grunde kann ich ein ziemlich seriöser Typ sein. Und irgendwie war meine Arbeit auch etwas Wert. Zum Schluss hatte ich, alles in allem, ein steuerbares Einkommen von CHF 100'000.- Komisch, dass trotz der ach so schlimmen Krankheit Menschen zu finden waren, die mir trauen konnten und die nicht enttäuscht wurden.


Ihr nennt mich Krank? In dieser Welt? Ach bitte...
Das alles ist mir... wisst ihr was? ...das alles ist mir zu krank.