31 August 2011

Dummheit zelebrieren

 
Ich verstehe es immer noch nicht, doch langsam ist es mir auch (wieder) egal. Es gibt immernoch Menschen die sich zum Affen machen oder die wie Schafe der Herde folgen — relativ viele Menschen, einige kenne ich und andere nicht, einige auf sympatische Weise und andere auf absolut nervtötender Weise, einige mit Pensionskassen-Beiträge und andere ohne, einige vom Staat angestellt und andere nicht. Ich lasse das alles inzwischen (wieder) an mir abprallen (soweit mir das gelingt).

Und wieso tue ich das? Es geht mir dabei gar nicht darum, dass wer zu letzt lacht am besten lacht. Nein. Ich muss gar nicht einmal in die Zukunft denken. Ich fühle mich schon beim Erdulden der Dummheit dieser Schafe so viel weniger dumm als ich mich fühlen würde, wenn ich einer von ihnen wäre und zusammen immer und immer wieder die eigene Dummheit zelebrieren würde. Also wünsche ich allen viel Spass beim Zelebrieren von was auch immer. Ich behaupte ja nicht, keineswegs dumm zu sein. Ich bin aber wenigstens so gescheid, sie nicht andauern zelebrieren zu wollen.

Da ziehe ich dann schon das Zelebrieren von Leben und Liebe vor. Doch was weiss ich denn schon? Vielleicht bin ich ja auch nur unglaublich naiv und unglaublich dumm. Wahrscheinlich aber hauptsächlich naiv...